Sauerstoffmessung und Sauerstofftherapie

Die Messung des Sauerstoffgehaltes im Blut kann auf verschiedenen Wegen gemessen werden.
Mit Hilfe der Pulsoxymetrie kann am Finger unblutig durch die Haut der Sauerstoffgehalt gemessen werden.
Bei erniedrigten Werten ist die genauere Methode der Blutgasanalyse notwendig. Dazu wird aus dem Ohrläppchen Blut entnommen und der Sauerstoffpartialdruck sowie der Kohlendioxidpartialdruck gemessen.
Bei chronischem Sauerstoffmangel kann bestimmten Lungenerkrankungen eine Sauerstofftherapie notwendig sein. Mithilfe der Blutgasanalyse wird der erforderliche Sauerstofffluss bestimmt.

Praxisöffnungszeiten

Montag13:00 – 18:00 Uhr
Dienstagnach Vereinbarung
Mittwoch08:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag08:00 – 13:00 Uhr
Freitag08:00 – 12:00 Uhr